Altenauer DorfwirtBühne 2019

Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere nächsten Veranstaltungen auf der Altenauer Dorfwirt Bühne.

Für weitere Informationen einfach auf die Bilder klicken oder direkt auf die Homepage der einzelnen Künstler.

14. Februar 2019 - Beginn 20:00 Uhr
Beier & Hang

Beier & Hang sind zurück! Neuer, besser, beklOptimiert. 

Nach dem ersten Erfolgsprogramm „Schmutzige Wäsche“ präsentieren „die jungen Rockstars der Kabarett-Szene“ (SWR) ihre neue Show:

„BeklOptimiert – Lebst du noch oder funktionierst du schon?“ 

Raus aus dem digitalen Alltag, rein ins analoge Leben, um sich selbst wieder auf Spur zu bringen! Machen Sie sich bereit für gelogene Wahrheiten, bedeutsame Belanglosigkeiten und eine fiktive Realität, die schon bald ihre eigene sein könnte.

Viel zu lange haben wir auf unsere Smartphones gestarrt, also bewegen Sie sich weg von ihrer digitalen Couch und überwinden Sie den inneren Schweinehund 4.0! Denn in unserer Welt läuft einiges schief: Warum zahlen wir lieber in einen Bausparvertrag ein als in einen Menschen zu investieren? Muss ein 7-jähriges Kind die dritte Fremdsprache lernen, während es gerade Geige spielt und Sartre liest?

Was ist wirklich wichtig? Menschlichkeit? Was genau ist das? Was muss ich dafür tun? Und 

vor allem: Bekomme ich dafür Treuepunkte?

Sind wir wirklich glücklich oder ist das nur der Live-Status, den wir „posten“? Bin ich noch ich? Bist du noch du? Oder sind wir schon längst Teil der Cloud?

Und bitte missverstehen Sie uns richtig: Das wird kein Abend voller moralischer Ratschläge, sondern eine Satire auf das Leben. Auf unser beklOptimiertes Leben!

 

Laden Sie Ihre Persönlichkeit herunter und kommen Sie zu Beier & Hang!

www.beier-hang.de

Eintritt: € 17,50

17. Februar 2019 - Beginn 20:00 Uhr
Martin Kosch

Der Grazer Wuchtelkaiser und 2fache Staatsmeister der Comedy Zauberei beleuchtet den größten Feind des Menschen: Den inneren Schweinehund!

Dieser fiese Zeitgenosse lässt uns lieber chipsessend und biertrinkend vor dem Fernseher „dschungelcampen“ als Biohumus kauend in der Yogastunde das innere Chi finden!

Er ernährt sich von faulen Ausreden, leckeren Kalorienbomben und sein Lieblingsplatz ist die Couch! Ein Triathlon der Bequemlichkeit!

Warum fallen unserem Schweinehund 1000 Dinge ein, nur um eine einzige unangenehme Tätigkeit aufzuschieben?

Warum treffen wir in der Früh zielsicher die Schlummertaste des Weckers, kommen aber nicht aus dem Bett?

Es ist ein ewiger Kampf mit diesem Saboteur unserer guten Vorsätze!
Und dann gibt es noch seinen Gegenspieler: Das Leistungsschwein.

Es treibt uns vorwärts. Wenn wir nicht reinhackeln bis die Bandscheiben krachen, schickt es uns das „schlechte Gewissen“ vorbei.

Dabei kommt es nur auf die  richtige SLWLB an! Die richtige Schweinehund-Leistungsschwein-Working-Life-Balance.

An diesem Abend werden sie herzhaft lachen und staunen. Sie bekommen zahlreiche Tipps, die ihrem Schweinhund gar nicht gefallen werden:

Schicken sie ihn mit einem Leckerli in den „bleima ruhig“-Modus. Lernen sie ihr Leistungsschwein im Zaum zu halten, denn sonst wird es schnell zum Spanferkel – sprich Burnout.

Überwinden sie ihren inneren Schweinhund und schauen sie sich das an! Kosch statt Couch!

www.martinkosch.com

Eintritt: € 17,00

07. April 2019 - Beginn 20:00 Uhr
Cengiz Öztunc

Da Lausbua aus Reichahoi.
 

Auf die Frage, ob er sich als Türke, Österreicher oder Deutscher fühle, antwortet der Sohn eines eingewanderten Türken und einer Österreicherin, der in Piding bei Bad Reichenhall aufgewachsen ist,  spontan: „I bin a Bayer“. 

Cengiz ist ein sehr sympathischer und lustiger Typ, sein Programm kurzweilige locker-leichte Unterhaltung, wobei er seine Erfahrungen und Eindrücke im Alltag in seinen eigenen Still humoristisch verpackt. Er erzählt unter anderem über seine Anfangsschwierigkeiten mit Spezialausdrücken,  beim Einkauf in Österreich, oder von seinem Urlaub in der Türkei.  Aber bei allem, was er tut, bleibt er seinem Lebensmotto 
„A Reichenhaller deaf des!“ immer treu. 


www.facebook.com/cengizöztunc

Eintritt: € 14,00

Stefan Kröll - 11. April 2019 - AUSVERKAUFT

                          13. April 2019 - AUSVERKAUFT

                          14. April 2019 - !!! Restkarten !!!

Denkt man an Bayern, dann gern an einen weißblauen Himmel, an grasgrüne Weiden vor Alpenpanorama oder glitzernde Seen. Der eine oder andere auch an schillernde Könige und Reichtum! Die wenigsten denken an eine „Gruam“. Düster, muffig, geheimnisvoll. Man könnte auch sagen: der Mist, der durchs Gitter fällt, das was gern verdrängt oder gar totgeschwiegen wird, was nur in Sagen, Mythen oder in geheimen Verschwörungstheorien überlebt. Dabei übt doch gerade das Abgründige so eine große Faszination aus.

Auch auf Stefan Kröll, den seit ein paar Jahren so erfolgreichen oberbayerischen Kabarettisten und gleichzeitig vielleicht interessantesten Erzähler in Sachen Bayerische Geschichte. Mutig hat er sich an den Rand verbotener Abgründe gestellt, einen Blick in tiefe Keller oder hinter aufpolierte Kulissen gewagt, auch mal mit dem Vergrößerungsglas in der Hand. Spannend plaudert Kröll in schönstem,  den Ohren schmeichelndem Oberbairisch über Geheimnisse, Mythen und Aberglauben im Freistaat. Schnell hängt ihm das Publikum an den Lippen, um unvermutet aus der heilen Welt heraus in eine „waxe Gschicht“ von anno dazumal oder in eine verruchte Anekdote katapultiert zu werden.

Aber keine Angst: Stefan Kröll bringt das Publikum immer wieder heil ins „Hier und Jetzt“ zurück und schlägt dabei so ungewohnte wie spannende Brücken. So treffen Hexenverbrennungen und die BILD – Zeitung ebenso aufeinander wie Schillers „Räuber“ und der „Boarisch Hiasl“.

Nie anklagend trotzig oder unter der Gürtellinie provozierend, sondern immer charmant witzig und saukomisch wirft Kröll gewohnte Denkmuster über den Haufen, öffnet die Sicht auf neue Perspektiven und lässt dabei der Faszination an Abgründen oder der Gier nach geheimem Wissen viel Raum. Bemerkenswert, wie verblüffend aktuell manch historische Anekdote ist und wie tief der Aberglaube noch immer in der Gesellschaft verankert zu sein scheint.

[Das Stück ist im Dialekt verfasst;-)]

www.kabarett-kroell.de

Eintritt: € 16,00

Samstag 27. April 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Comedy Lounge Vol.: IV

Florian Simbeck präsentiert die vierte Comedy Lounge im Altenauer Dorfwirt.
Mit dabei sind dieses Mal:
???             ???           ???
(wird so schnell wie möglich bekannt gegeben)

Eintritt: € 16,00                    ermäßigt für Schüler, Azubis: € 14,00

Samstag 24. Mai 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Constanze Lindner - neues Programm

Ob als Comedian, Schauspielerin oder Sängerin: Constanze Lindner ist ein Bühnentier. Sie erobert das Publikum mit ihrer unvergleichbaren Spielfreude, mit großer Spontaneität, mit Mut zur Hässlichkeit und entwaffnendem Charme, der im deutschen Kabarett seinesgleichen sucht.

www.constanze-lindner.de
 
Eintritt: € 16,00

Samstag 22. Juni 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Joe Heinrich - 

 "Zefix! Der Wolpertinger & Freunde"

Im zweiten Soloprogramm "Zefix! Der Wolperinger & Freunde" von Wolpert  Wolpertinger (und seinem Assistenten Joe Heinrich) dreht sich natürlich alles nur um ihn, den berühmtesten Ur-Bayern Deutschlands. Und der ist grantig. Weil nix passt: sein Liebhaber nervt mit Anrufen, sein Manager mit Terminen und sein Assistent mit seiner Unfähigkeit. Wenigstens kann der Wolpert in seinen eigenen Couplets ein bißchen Dampf ablassen. Denn seine anderen Freunde gehen ihm auch ziemlich kräftig... auf den Sack. Donald Trump, der große Erdogan, Mutti Merkel, König Söder, der Seehofer und Don Edmundo Stoiber machen ständig Polit-Kasperletheater, das Krokodil Linda glaubt, sie sei schizophren, der "Böller der guten Laune - Edi Cinzano", weiß am besten, was die Damen wirklich interessiert und das „Kifferkaschperl" wünscht sich Betäubung für alle.
Der Wolpert ist sich sicher: Die Welt dreht am Rad!

www.joeheinrich.de

Eintritt: € 16,00

Samstag 27. Juli 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Comedy Lounge Vol.: V

Florian Simbeck präsentiert die vierte Comedy Lounge im Altenauer Dorfwirt.
Mit dabei sind dieses Mal:
???             ???           ???
(wird so schnell wie möglich bekannt gegeben)

Eintritt: € 16,00                    ermäßigt für Schüler, Azubis: € 14,00

Samstag 19. September 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Helmut A. Binser - "Ohne Freibier wär das nie passiert"

 Endlich ist es soweit! Helmut A. Binser präsentiert sein nagelneues viertes Bühnenprogramm „Ohne Freibier wär das nie passiert…“ und man darf sich wieder auf allerlei skurrile Geschichten sowie herrlich absurde Lieder des Oberpfälzer Musikkabarettisten freuen.

Binser ist ein bayerisches Original: lebenslustig, humorvoll und zünftig. 

Es geht auf die 40 zu, eine späte Karriere als Profifußballer scheint immer unwahrscheinlicher zu werden. Dafür gesellt sich ein neuer Freund hinzu, den aber leider nur der Binser sehen kann. Wird er jetzt schon vollkommen narrisch oder ist das bereits die Midlife Crisis?. Das gilt es ab 2018 live auf den Kabarettbühnen Bayerns und Österreichs herauszufinden.

Das Publikum liebt den „Binser“ für seine lebenslustige, authentische Art und seinen spitzbübischen, hintersinnigen, manchmal bitterbösen und bisweilen philosophischen Humor.

Dabei plaudert und singt der Binser einfach ganz lässig über sein scheinbar beschauliches Lebensumfeld und beweist mit der ganzen Naturkraft seiner gut gelaunten Persönlichkeit, dass man den Alltag auch einfach mal nur kurios sehen kann.

www.helmut-a-binser.de


Eintritt: € 16,00

Samstag 28. September 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Comedy Lounge Vol.: VI

Florian Simbeck präsentiert die vierte Comedy Lounge im Altenauer Dorfwirt.
Mit dabei sind dieses Mal:
???             ???           ???
(wird so schnell wie möglich bekannt gegeben)

Eintritt: € 16,00                    ermäßigt für Schüler, Azubis: € 14,00

Samstag 06. Oktober 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Stephan Zinner - Neues Programm 

In einem kleinen Hotel in Ostfriesland, ganz nah am Ende der Welt, entstand das 5. Kabarett-Programm von Stephan Zinner. Gezeichnet von den Erfahrungen der vorhergehenden Tage mit wilden Begegnungen mit jammernden, deutschen Rentnergruppen in karierten Dreiviertelhosen aus denen Steckerlhaxen mit Trekkingsandalen herausschauten, aus denen wiederum Zehen mit ungeschnittenen Fußnägeln herauslugten und dem versehentlichen Genuss eines Getränks Namens „Jever Fun“ während des WM Vorrundenspiels Deutschland - Mexiko schwante dem 1974 in Trostberg in Oberbayern geboren Wahlmünchners etwas: Die Zeiten ändern sich.

Eintritt: € 18,00

www.zinner-music.de

Samstag 15. November 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Nepo Fitz

Es ist mir jedes Mal auf‘s neue ein großes Vergnügen, mit „Brunftzeit“ dem geschätzten Publikum massiv mit guter Laune, schwarzem bayerischen Humor und viel Rock'n Roll einzuheizen.
Da sich hier um mein Lieblingswerk – aus fünf Kabarettprogrammen seit 2008- handelt, habe ich aus „Brunftzeit“ ein 45-minütiges Best Of konzipiert, das ich regelmäßig bei Firmenveranstaltungen und privaten feierlichen Anlässen spiele.

...ja, sogar Hochzeiten sind dabei! Nach dem Motto: "Unsere Kinder  heiraten! Das wollen wir verhindern! Da laden wir den Fitz ein!"

www.nepofitz.com

Eintritt: € 16,00

Samstag 10. Dezember 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Christian Springer - "Alle machen. Keiner tut was! 

Wo sind unsere Werte, fragt Christian Springer. Das Publikum weiß es genau: bei 120 zu 80. Denn Deutschlands wichtigster Wert ist der Blutdruck. Gleich dahinter kommen Cholesterin, Feinstaub und Pünktlichkeit. Es ist eine Freude, dem Kabarettisten auf seiner Suche nach den Werten zuzuhören. Und zuhören muss man. Denn Christian Springer macht Kabarett, das heißt: Mitdenken, liebe Leute. Und weil es mit dem Denken im Lande oft hapert, kommt nun der Bildungsrat.

Aber wo sind die Weisen im Land? In Bayern wahrscheinlich nicht, sagt Springer. Noch vor zwanzig Jahren hat man aus den Schulbüchern das Wort „Zeugung“ gestrichen, denn: „Eine Zeugung haben wir net in Bayern. Wir ham Kinder!“

Für sein kabarettistisches Schaffen hat Christian Springer unzählige Auszeichnungen erhalten. Im Fernsehen sieht man ihn jeden Monat live im „schlachthof“. Aber das genügt ihm nicht. Er mischt sich ein, auch im echten Leben. Mit seinem Verein „Orienthelfer“ hilft er seit Jahren den Opfern des Syrienkrieges, und ist alle paar Wochen selbst vor Ort. Wenn es sein muss, schreibt er einen 80-Seiten-Brief an seinen Ministerpräsidenten, „Landesvater cool down“, oder er spricht im Europarat vor den höchsten Entscheidungsträgern und zeigt auf, wo was im Argen liegt. Als Mann der Tat begeistert er in Schulen und Unis, und er hält viel beachtete politische Reden, aus denen manchmal Bücher werden: „Wir müssen Freiheit aushalten“.

Christian Springer ist angetrieben von Werten, die er aus der Familie gelernt hat: „Wenn jemand hingefallen ist, gehst Du hin und hilfst ihm auf“. Deshalb wird er zornesrot, wenn andere Toleranz und Menschlichkeit mit Füßen treten. Und das passiert täglich. In der Nachbarschaft, in Religion und Politik. 
„Wie gut, dass wir ihn haben“, sagt sein Publikum. Er ist der Mutmacher unter den Kabarettisten. Und so endet auch sein aktuelles Soloprogramm, wenn es um den Mut der Mimose geht... Ach, sehen Sie selbst.


www.christianspringer.de

Eintritt: € 20,00

Samstag 28. Dezember 2019 - Beginn 20:00 Uhr

Comedy Lounge Vol.: VII

Florian Simbeck präsentiert die vierte Comedy Lounge im Altenauer Dorfwirt.
Mit dabei sind dieses Mal:
???             ???           ???
(wird so schnell wie möglich bekannt gegeben)

Eintritt: € 16,00                    ermäßigt für Schüler, Azubis: € 14,00